Startseite   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Bildquelle

Unfruchtbar durch Bisphenol A

Bisphenol A ist nicht nur in PET-Flaschen enthalten, sondern auch in vielen anderen alltäglichen Gebrauchsgegenständen wie Spielzeuge, Konservendosen, Joghurtbecher, Einkaufstüten, Kassenbons und etlichen anderen.

Dieser Stoff steht unter Verdacht, das Krebsrisiko zu erhöhen und weitere gesundheitsschädliche Auswirkungen zu haben wie Impotenz, Verweiblichung, Stoffwechselstörungen, Organschäden, dauerhafte Veränderungen des Nerven- und Hormonsystems, Beeinträchtigung des Immunsystems, Erbgutschäden und Diabetes.

Recherchen zeigen wie gefährlich diese Chemikalien für Babys und auch für Frauen sind. Unfruchtbarkeit kann die Folge sein. Wissenschaftler der Uni Hamburg Eppendorf haben die Fruchtbarkeit von Sperma untersucht und kamen zu dem Ergebnis: die Fruchtbarkeit der deutschen Männer nimmt ab und nähert sich einem Bereich, der von der WHO als „kritisch“ eingestuft wird.
 

Presseberichte

Das Problem mit Plastik – Unfruchtbar durch Bisphenol A
(GESUNDHEITLICHE AUFKLÄRUNG)
>> Lesen Sie mehr

BPA in Plastik schadet Figur und Fruchtbarkeit
(FOCUS)
>> Lesen Sie mehr

Diese Chemikalie macht uns krank
(news.de)
>> Lesen Sie mehr

Videos

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Funktionalität und den Inhalt zu optimieren. Durch die Nutzung unserer Website wird der Verwendung von Cookies zugestimmt. Weitere Informationen zu Cookies und der Verwendung Ihrer Daten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.